Verdammt ich lieb dich!

#verdammtichliebdich

Verdammt ich lieb dich, ich lieb dich nicht, verdammt ich brauch dich, ich brauch dich nicht.... lalalala

Kennt ihr den Song? Oh, ich höre ihn momentan hoch und runter, als wenn das helfen könnte. Wie gesagt, ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal in einen Typen mit Locken verliebe, aber liebt Gismo mich auch? Tja, das ist hier natürlich die entscheidende Frage. Und soll ich euch was sagen? Ich habe keine Ahnung, ich weiß es nicht. Wenn ich ein Handy hätte so wie ihr Zweibeiner das habt, dann hätte ich ihm mal eine schöne WhatsApp geschickt und ihn gefragt. Und wenn er mich gut finden würde, dann hätte ich ihm Bilder von mir schicken können und er mir auch von sich. Dann hätte ich das Handy mit in mein Körbchen geschleppt und abends beim Einschlafen sein Bild angeschaut und von ihm geträumt, natürlich nicht, ohne ihm vorher noch 1.000 GuteNachtKussis zu schicken. Da ich aber kein Handy habe, bleibt mir nur die Erinnerung, dann gehe ich abends in mein Körbchen und denke an ihn.


Anfangs hat Kolumbus mich ausgelacht und meinte, ich würde totales Theater machen, aber inzwischen hat er gemerkt, wie ernst die Lage ist und dass ich voll Liebesschmerzen habe. Ich kann kaum mal an was anderes denken, da muss schon was mit Katzen passieren, dass ich mal kurzzeitig abgelenkt bin. Nun, da hat er mir angeboten, dass ich mich mal bei ihm „ausheulen“ kann. Ist das nicht lieb von ihm? Wir haben dann ganz lange miteinander gewauzt. Kolumbus hat mir erzählt, dass er auch schon mal ganz dolle verliebt war. Und wisst ihr in wen? Nee, könnt ihr natürlich nicht wissen und werdet ihr auch nie drauf kommen. Es war vor vielen, vielen Jahren auf dem Hof, auf dem Kolumbus lebte. Da haben ihm die Katzen ja das Leben gerettet, indem sie ihn gewärmt und vor dem Erfrieren bewahrt haben. Als Kolumbus ein paar Monate älter war, da hat er sich in ein junges hübsches Katzenmädel verliebt. Ihr Name war Marilyn. Und der Name passte auch sehr gut zu ihr, weil sie so anmutig und so hübsch war wie man sich eine Marilyn eben vorstellt. Marilyn war auch sehr klug und so wusste sie eben auch, dass ein Hund und eine Katze keine dauerhafte Beziehung eingehen können. Sie hat Kolumbus auch von Anfang an abgewiesen. Sie war sehr nett und sehr einfühlsam sagt Kolumbus, aber es hat ihm trotzdem sein kleines junges Hundeherz gebrochen und er konnte sich nie wieder verlieben. Bis heute trägt er Marilyn in seinem Herzen und hat sie nie vergessen. Und deshalb fällt es ihm auch nicht leicht, über Liebesdinge zu sprechen. Er meinte zu mir, dass er sich schon sehr gut vorstellen kann, dass Gismo mich auch liebt. Schließlich bin ich eine hübsche junge Hündin und Gismo ein Rüde mittleren Alters, der sich auch mal langsam festlegen und sich seine Hörner längst abgestoßen haben müsste. Weiß gar nicht, von welchen Hörnern Kolumbus da spricht. Hab noch nie Hörner an Gismo gesehen. Gismo ist doch schließlich keine Kuh. Naja, vielleicht hat er da auch irgendwas verwechselt.


Und dann wurde er so richtig poetisch. Kolumbus sah mich an und sagte: „Wolke, ich wünsche mir so sehr, dass Gismo dich liebt, weil ich weiß, wie es ist, wenn man ganz arge Liebesschmerzen hat und die Liebe nicht erwidert wird. Deshalb schau, dass ihr euch bald wiedersehen könnt und frage ihn, ob er dich liebt. Ich habe meine angebetete Marilyn das damals auch gefragt, weil ich mir nicht sicher war, ob sie mich liebte. Deshalb habe ich ihr ein Gedicht geschrieben und das ging so:


Ich weiß nicht so recht, woran ich bei dir bin,

habe doch nur die Liebe zu dir im Sinn.

Bin mir nicht sicher, ob deine Gefühle sind echt,

sag es mir doch, das wäre gerecht.

Aber hör auf dein Herz nicht auf den Verstand

und wenn es nicht spricht, dann belüge mich nicht.

Sag nicht bleib hier, wenn du meinst, ich soll geh‘n.

Mein Herz wird weinen, doch mein Verstand wird’s versteh’n.


Sie hörte leider nicht auf ihr Herz, sondern auf ihren Verstand und hat mich abgewiesen, da Hunde und Katzen eben kein Liebespaar sein können. Ich habe mir die Augen aus dem Kopf geweint, aber es half nichts. Sie ging und ließ mich traurig und einsam zurück."


Kolumbus Geschichte hat mich ganz traurig gemacht, ich habe mich dann ganz dolle bei Kolumbus bedankt und ihm einen Schmatzer auf die Stirn gegeben, wusste gar nicht, dass er so ein Romantiker sein kann. Auf jeden Fall werde ich meinen Gismo nächste Woche wiedersehen und dann werde ich ihn all das fragen, und ich wünsche mir ganz doll, dass sein Herz für mich spricht, und dass er dann auch auf sein Herz hört…


Wer wissen möchte, wie es weiter geht, liest auch nächste Woche rein, wenn es wieder heißt: „Wie Zweibeiner ticken und was Hunde denken“ – Schnuffelige Grüße, eure Wolke


Leseratten aufgepasst! Dieses Mal lohnt es sich auf jeden Fall auch das Video dazu zu schauen.

PS: Wenn du auch andere Menschen glücklich machen möchtest, dann teile meine Geschichten! Auf die Plätze, glücklich, los! :-)


166 Ansichten2 Kommentare

Kontakt

Wie erreichst Du mich

Schloßstr. 22

14774 Brandenburg



Tel: 03381 7935977

Mobil: 0152 02022865

Schreib mir eine Email
Folge mir auf Facebook